Schönere Beiträge dank des breitenlosen Leerzeichens

Beim Verfassen von Beiträgen in sozialen Netzwerken wie Twitter passiert es immer wieder: Der Benutzernamen kann nicht im Nominativ verwendet werden oder der Plural wird gebraucht. Ähnliches kommt bei Hashtags im Fließtext vor. Direkt angehängte Buchstaben ergeben unerwünschte Benutzernamen oder Hashtags. Hilfe bietet die Verwendung eines nicht sichtbaren Zeichens: Das unsichtbare „breitenlose Leerzeichen“ trennt Buchstaben…